Das ACTeur*innen-Programm wurde im Rahmen des Projektes „Resonanz – Qualität durch gelingende Beziehungsgestaltung“ evaluiert.

Die ersten fünf ACTeur*innen wurden über ein Jahr lang filmisch begleitet. Der Film „12 Jahre ein Untertan?“ ist öffentlich auf YouTube zugänglich.

Der Evaluationsbericht zum Projekt ist in Kürze hier als pdf abrufbar.

«Ich habe gestern Abend ‹12 Jahre ein Untertan?› gesehen! Und hatte fast Tränen in den Augen vor Freude.
Es ist so schön Walid, Hala und Hussein wiederzusehen in diesen Rollen voller Stolz und Verantwortung! Wie kompetent und selbstsicher sie ihre Projekte durchführen, wie verständnisvoll sie dabei sind und wie sie an dieser Aufgabe wachsen und selber reflektieren! Einfach unglaublich!! Wobei unglaublich das falsche Wort ist — denn sie sind einfach so viel glaubhafter und souveräner als so viele Lehrer, die ich vor allem in meiner Neuköllner Zeit kennengelernt habe!
Dieser Film ist nicht nur eine Kritik am deutschen Schulsystem, er ist ein Manifest an das menschliche Unterrichten!
Er zeigt die Alternative auf, wie Lernen noch sein könnte und sollte. Dieser Film, die Projekte der A C T eur*innen und eure Arbeit ist einfach so motivierend, angstabbauend und identitätsbestärkend für alle Schüler*innen! Da habt ihr wirklich alle zusammen ein ganz großes Werk konstruiert, das bleibt!»

Elisa Regueira
Ehemalige Spielerin von 2015 via Mail aus Brasilien