Alle Angebote

  • finden jede Woche immer von 17-20 Uhr statt (außer in den Schulferien)
  • richten sich an Kinder und Jugendliche.
  • sind offen für alle. Keine Vorkenntnisse nötig!
  • sind für die Teilnehmenden kostenlos.

Du kannst einfach vorbeikommen. Wenn du dich lieber anmelden möchtest oder Fragen hast, kannst du uns über Facebook oder Instagram schreiben.

Programm im ACT_Lab

Von September 2018 bis Juli 2019
von 17-20 Uhr
ACT_Lab, Sonnenallee 124, 12045 Berlin

Hier finden Sie in Kürze das neue Programm

Alle Angebote

  • finden jede Woche statt (außer in den Schulferien)
  • richten sich an Jugendliche.
  • sind offen für alle. Keine Vorkenntnisse nötig!
  • sind für die Teilnehmenden kostenlos.

Anmeldung unter info@act-berlin.de oder 030-91534775

 

Ziele des ACT_Labs

  1. Interkulturelle Begegnung und Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer*innen
  2. Individuelle Potenzialentfaltung und gesellschaftliche Teilhabe der Jugendlichen
  3. Aufwertung des Quartiers und Schaffung von interdisziplinären Netzwerken

 

Das ACT_Lab bietet eine andere Art des Lernens. Es ist ein außerschulisches Angebot und versteht sich als Experimentierraum interaktiven Lernens, der partizipative, demokratische und künstlerische Prozesse ermöglicht.

Das ACT_Lab richtet sich an all die Jugendlichen, die in den Schulen so oft als schwierig oder auffällig bezeichnet werden. Sie lernen anhand von Angeboten, die Zugang zur Naturwissenschaft schaffen, sich mit professionellem Beziehungs- und Kommunikationstraining beschäftigen, oder mit Themen wie «Macht oder Ohnmacht» oder «Sichtbarkeit der ungeschriebenen Alltagsgeschichten in den Medien», herauszufinden, was jeder und jede einzelne von ihnen kann und was sie brauchen, um Regie über ihr eigenes Leben zu führen.

«Ich komme hier so gerne hin, weil ich hier nicht ‹Flüchtling› bin, sondern einfach ein Mensch.»

Samim, 19 Jahre

Das ACT_Lab ist Teil des Projektes „Resonanz – Qualität durch gelingende Beziehungsgestaltung“ und wird kofinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale  Entwicklung (EFRE) im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil (Programm Bildung im Quartier), die Software AG-Stiftung, die Joachim Herz Stiftung, die Stiftung Edith Maryon gGmbH, die Bödecker-Familienstiftung für Kinder, die Losito • Kressmann-Zschach Foundation und die Haleakala Stiftung.

Herzlichen Dank!

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
  • Bildung im Quartier
  • Software AG
  • Joachim Herz Stiftung
  • Stiftung Edith Maryon
  • Losito • Kressmann-Zschach Foundation